Presse

 Von Heinrich Schlegel, Kritik zur Uraufführung von Cersare's Kaiphas und sowie der C-Dur Messe von Beethoven. März 2010

 (...) Der versierte Kammerchor, die Solo-Sängerinnen Claudia de la Bindera und Eva Christianson (Eva Christina, Anm.) sowie das Orchester begeisterten mit schwungvoller, ausdrucksstarker Interpretation des "Kaiphas" wie auch der C-Dur Messe von Beethoven. Diese bot auch viele Gelegenheiten für die Interpreten, sich auszuzeichnen, ist sie doch voll von herrlichen Melodien, packenden Crescendi, gewaltigen, leidenschaftlichen Passagen. (...)

Konzert am Karfreitag, 2010 in der evangelischen Kirche Armiswil. Leitung Rolf Bolli.

 

St. Galler Tagblatt, 31.10.2007

(...) In der Rhapsodie für Altstimme, Männerchor und Orchester, einem Fragment von drei Strophen aus Goethes "Harzreise im Winter", liess Altistin Christina Aecherli mit ihrem Gesang überzeugend die Melancholie, die Verzweiflung und Bitterkeit eines Menschen spüren, der "sich Menschenhass aus der Fülle der Liebe trank". Sie beeindruckte mit ihrer warmen, ausdrucksstarken, rein intonierenden Stimme. Als im dritten Abschnitt leise der Chor einsetzte und sich mit dem Sologesang verband, kam tröstende Stimmung auf. (...)

Kulturreihe Amriswil
Johannes Brahms, Alt-Rhapsodie, Op. 53
Leitung: Rolf Bolli

 

 Neue Luzerner Zeitung, 29.03.2007

2007-03-29_nlz
 
Neue Luzerner Zeitung, 13.4.2005

2005-04-13_nlz

Neue Luzerner Zeitung, 9.12.2002

 

nlz_9dez2003

 

Oberwynertaler Blatt, 19. März 2002

Eva Christina als Sängerin bei der Feldmusik Luzern im Reinacher Saalbau.

(...) Ein ganz besonderes Highlight war sicherlich das Spiel der Feldmusik Luzern des Welthits "Something stupid" (...). Ein engagiertes Gesangspaar sorgte dafür, dass gerade dieses Stück sich wohl auch im Reinacher Saalbau zum Publikumshit mauserte."

 

Neue Luzerner Zeitung, 17.1.2001
 

«Camerata Vocale» in Hergiswil - Musical-Perlen jazzig garniert

Ein Programm voll mit reissender Musik bot die Camerata Vocale am Samstag in Hergiswil. Ausschnitte aus vier Musicals begeisterten das Publikum...
Musikalische Highlights setzte nicht nur der Chor, sondern auch die Begleitband, das Marc-Hunziker-Trio mit Marc Hunziker (Piano), Beat Ramseier (Bass) und Jörg Voney (Drums). Ihre Einzelvorträge wie auch die Chorbegleitung waren von professionellem Zuschnitt und zeugten von einem verblüffenden Flair für Jazzmusik. Die Sängerin Eva Christina, die sich zum Marc-Hunziker-Trio gesellte, bewies ebenfalls einen ausgeprägten Sinn für diesen Musikstil und zog mit ihren Solo-Einlagen das Publikum in Bann...
NLZ - KURT LIEMBD